Rückblick auf das Wirken des Shanty-Chors Spiez

Besuch in Ribnitz am 28.07.2017

"ADVENTURE TOUR" nach Ribnitz-Damgarten (Mecklenburg-Vorpommern)

Donnerstag 27.07. (mittlere Panne)
  • Mit SBB nach Basel planmässig.
  • ICE nach Hamburg meldet in Freiburg techn. Problem; Inspektion ergibt: der Zug kann fahren, aber nicht mit voller Geschwindigkeit (max. 135 km/h).
  • Verspätung akkumuliert sich bis Hamburg auf weit über 1 Stunde. Anschlusszug Ribnitz war weg; letzter Zug Ribnitz auch weg. Nächster Zug bis Endstation Rostock, dann 30 km Taxi nach Ribnitz. Ankunft 22:40; Verspätung 2h 40 min. Aber die Herberge bereitete uns noch etwas zu Essen.
Freitag 28.07. (kleine Panne)
  • Bootsfahrt ab Hafen Damgarten, nicht Hafen Ribnitz. Versprochene Autos für Transfer kamen nicht. Fussmarsch 50 Minuten bei schwülwarmem Wetter. Bootsfahrt auf Ribnitzer See (Lagune) war lustig; Regenschauer zogen knapp an uns vorbei. (Für die Rückfahrt waren die Kleinbusse dann da.)
Bootsfahrt

top

Samstag 29.07. (wichtigster Tag!)
  • Der Auftritt in Ribnitz war unser bisher bester mit Mikrophonen. Der Tonmeister war hervorragend!
  • Aussenauftritt Ribnitz
    Aussenauftritt Ribnitz
    Aussenauftritt Ribnitz
  • Auftritt in Prerow: nach Busfahrt 1,5 km Fussmarsch zum falschen Ort und dann weiter zum Seebad. Das Konzert - wetterbedingt in einen Saal verlegt - gelang sehr gut. Wir wollten "unplugged" singen und haben Komplimente erhalten für unsere Interpretation der alten Shanties.
Auftritt in Prerow
Auftritt in Prerow
Sonntag 30.07. (pannenreiche Heimreise)

Panne 1:

  • Blitzeinschlag in Stellwerk von Bad Kleinen. Totalausfall. Zug stand 100 Minuten still. Anschluss in Hamburg futsch. Haben knapp den nächsten ICE nach Basel erreicht, den letzten, der abends noch eine Weiterfahrt bis Thun ermöglicht.

Panne 2:

  • In Karlsruhe war Ende. Kein Weiterkommen. Sturm beschädigte die Fahrleitung bei Offenburg. Riesenpuff im Bahnhof. Niemand wusste wie weiter. Wir gingen kurz entschlossen ins nächste Hotel und kriegten die letzten Zimmer (auf eigene Kosten.) [Nach Mitternacht fuhr dann doch ein Zug bis Basel, aber die Leute mussten ihn um 3 Uhr früh verlassen und sassen auf dem Perron fest bis die ersten Morgenzüge fuhren. Derweil schliefen wir zufrieden im Hotelbett.

Panne 3:

  • Im Biergarten; wollten Essen bestellen, aber es gab nichts, weil Küche im Umbau. Auch von der kleinen Karte war nichts zu haben, zu spät. (Bier nährt auch.)
Montag 31.07. (kleine Panne)
  • Geplant und neu reserviert mit ICE 10:03, fährt bis Interlaken. Heute leider nur bis Basel. Kein Ersatzzug dort. Hunderte Passagiere mussten in den gut besetzten Eurocity zusteigen. Alle Gänge verstopft. Wir gingen aussen rum zum Speisewagen und fanden Platz. Wollten Essen bestellen. Absage, Küche sei ausser Betrieb. Sandwich, immerhin! Bier gab es auch.
  • Ankunft in Thun anstatt Sonntag 20 Uhr erst Montag 14 Uhr. Sind ganze 18 Stunden Verspätung.

ABER:

  • Wir Fünf nahmen es locker. Keiner motzte, denn wir waren unversehrt und hatten keinen Flug und keinen wichtigen Termin verpasst. Zudem hörten wir, dass vor Mittag der hinter uns folgende Zug in einen umgestürzten Baum gefahren war.

25 Jahre Seemanns-Chor Königsbrunn 2015

25-Jahr-Feier Könnigsbrunner Seemanns-Chor
Wir waren bei diesem Anlass eingeladener Gastchor

Alle Details sehen Sie auf der Festschrift

Shanty-Chor Spiez im Einsatz
Shanty-Chor Spiez im Einsatz

top

Shanty-Chor Spiez im Einsatz
Shanty-Chor Spiez im Einsatz

top

top

top

top

top

top

top

top

top

top

top

Schäferfest 2015

Hören Sie das neue Shanty "Old Maui" gesungen durch Martin Hauswirth

der Shanty-Chor privat
Der Shanty-Chor privat am Schäferfest
der Shanty-Chor privat
Der Shanty-Chor privat am Schäferfest

top

Thun 2015

Hören Sie den "Hooker John" gesungen durch Hanspeter Gerber auf YouTube

aus der Sicht von Anna
Die 9jährige Zuhörerin Anna hat den Auftritt auch noch zeichnerisch festgehalten
Flyer
unser Flyer durch Martin Hauswirth erstellt

top

Cuxhaven 2014

unter der Kugelbake

Der Shantychor bei rauhem Wind unter der Kugelbake

Zeitungsausschnitt
nachstehend der Text des obigen Zeitungsausschnittes

Originelle Auftrittsorte gefunden

Zwölf Schweizer Sänger unterhalten Gäste unter der Kugelbake / Ein Video vom Auftritt unterm Wahrzeichen gibt es auf Cn-Online

VON JENS POTSCHKA

CUXHAVEN. Der "40. Tag der Shanty-Chöre" bescherte am Vergangenen Wochenende sowohl den teilnehmenden Chören und Musikern als auch den vielen Zuhörern viele schöne Momente.

Für die Wahl der Auftrittsorte hatten sich die Veranstalter anlässlich des runden Geburtstages einige originelle Ideen einfallen lassen, die am Sonnabend sogleich umgesetzt wurden. Der niederländische Shantychor "Zingerij Dwarsgetuigd" heuerte beispielsweise auf dem Börteboot "Freya" von Henerik Peters an (kl. Aufnahme rechts/Foto: Plambeck). Gemeinsam mit Klaus Erlewein und Gisela Plambeck vom Veranstaltungsteam schipperten die Sänger am Sonnabendvormittag in Richtung Kugelbake und danach zu Alten Liebe. Dort sangen sie ihr extra für das Jubiläum komponierte Lied "Alte Liebe".

Auch der Shanty-Chor Spiez aus der Schweiz hatte einen Auftritt an ungewöhnlichem Ort: Die elf Sänger um Chorleiter Martin Hauswirth wanderten am Sonnabendnachmittag mit Gitarre und Akkordeon im Gepäck über den Damm zum Wahrzeichen der Stadt. Dort unterhielten sie einige überraschte Cuxhavener und Urlauber bei starkem Wind mit Liedern aus dem aktuellen Repertoire.

Am Abend nahmen dann alle teilnehmenden Chöre am maritimen Gala-Abend in der gut besuchten Kugelbake-Halle teil. Moderator Klaus Erlewein, der diese Gala 40 Jahre ehrenamtlich moderiert hatte, wurde von Kurdi-rektor Erwin Krewenka mit einem besonderen Präsent geehrt. Erlewein wird die Veranstaltung nicht wieder moderieren. Auch für Gisela Plambeck, die den Tag der Shanty-Chöre seit 23 Jahren organisiert, hieß es am Wochenende Abschied nehmen. Sie wird künftig zwar weiter im Team des Veranstaltungszentrums arbeiten, jedoch aufgrund einer Stundenreduzierung mit anderen Zuständigkeiten.

Der Chor aus Holland bedankte sich bei den scheidenden Aktiven mit einem musikalischen Gruß und überraschte den Kurdirektor auf der Gala mit der Partitur des Liedes "Alte Liebe", das es außerdem auf CD gab.

und hier einige Fotos:

Ausruhen warten zwischen den Auftritten warten zwischen den Auftritten man stärkt sich unter der Kugelbakke unter der Kugelbakke Ueli kämpft gegen den Wind an der Nordsee auf dem Nordseedamm
Ausruhen Ausruhen Ausruhen Ausruhen Ausruhen Ausruhen Ausruhen Ausruhen Ausruhen

top

Uetendorf 2012

so sah uns Anna (6 jährig)

So sah uns Anna

Anna, 6 Jahre alt, Enkelin unseres Gitaristen Martin Hauswirth war nicht nur von unseren Shantys angetan, nein, sie konnte es nicht lassen, uns während des Konzerts auch noch gekonnt zu Papier zu bringen. Bravo und vielen Dank für Dein Kunstwerk!

top

Öffentliches Konzert

top

Oberhofen 2011

Jubiläumskonzert 30 Jahre Shanty-Chor Spiez vom 9. April 2011

zusammen mit "The Shantycrew, Biel"

Flyer

top

Zeitungsbericht im Thuner Tagblatt vom 2. November 2011

Zeitungsbericht im Thuner Tagblatt vom 2. November 2011

top

Regensburg 2011

3. Shanty-Chor Treffen in Regensburg vom 9. April 2011

Der SCS in vollem Einsatz
Foto: Marianne Egli
Zeitungsbericht der MZ Regensburg vom 11.04.2011
Zeitungsbericht der MZ Regensburg vom 11.04.2011

top

"Rolling Home" in Uttigen 18.10.2009

Flyer Uttigen 2009
Flyer
Zeitungsbericht Uttigen 2009
Zeitungsbericht

top

"Rolling Home" in Kaufdorf 24.10.2008

Rolling Home in Kaufdorf, Freitag, 24. Oktober 2008 20:00 Uhr

alle Fotos von Toni Däppen

in der Hauptprobe
Hauptprobe
...was könnten wir noch verbesssern ohne die Shantymen zu überfordern...
...was könnten wir noch verbesssern ohne die Shantymen zu überfordern...
Welches Shanty ist wohl an der Reihe???
Welches Shanty ist wohl an der Reihe???
Durst hätten wir schon...
Durst hätten wir schon...
Bernhard im Schuss...
Bernhard im Schuss...
Bernhard im Element...
Bernhard im Element...

top

Ueberlingen 2008

Shanty-Chor Treffen in Ueberlingen vom 24. Mai 2008

Der SCS in vollem Einsatz
als Gastchor bei unseren deutschen Shanty-Freunden

top

Romanshorn 2007

Shanty-Chor Treffen in Romanshorn vom 25. - 26. August 2007

Abschrift aus Romanshorn Tagblatt, Montag, 27. August 2007:

Matrosenkluft auf der Seeparkwiese

Seemannschöre animierten am Sea-Folf-Song-Festival in Romanshorn zum Mitsingen

Zahlreiche Besucher kamen am Samstag auf die Seeparkwiese. Besondere Höhepunkte waren die Auftritte der französischen, kanadischen und neuseeländischen Gruppen.


von JEANETTE  HERZOG


«Die Französinnen haben uns besonders gefallen. Sie sind originell, witzig und temperamentvoll», sagte ein Segler aus Uttwil. Viele Segler und Wassersportler waren am Festival anzutreffen. «Als Segler muss man die lieder einfach kennern», meinte der Uttwiler. Seine Frau: «Wir sind extra früher vom Segeln zurückgekommen». Am besten gefielen ihnen irische, englische und französische Seemannslieder. Diese hätten einfach mehr Charme als deutsche. «Shanty-Chöre müssen spontan sein, es ist schade, dass bei einzelnen zu viel Band und zu wenig Chor zu hören ist», urteilte die Seglerin fachkundig.

In den Händen der Seeleute

Über 20 Chöre aus der ganzen Welt waren für das Festival angereist. Sie kamen aus Deutschland, Kanada, Neuseeland, Frankreich, Polen, Norwegen, England, Italien und der Schweiz. Die Seeparkwiese war in den Händen der Seeleute. Nicht nur die Sänger, auch mancher Zuhörer trug Matrosenkluft oder Piratenkopftuch. In den drei Zelten auf der Wiese fand ein Konzert nach dem andern statt. Eine stattliche. Anzahl von Besuchern pendelte zwischen den Zelten hin und her. «Es ist schade, dass die Konzerte nicht an einem Ort stattfinden; man verpasst zwangsweise einige Gruppen», meinte eine Besucherin aus Stäfa, bevor sie in den Refrain einfällt. Musiziert wurde nicht nur in den Zelten; auch in traditioneller Umgebung auf den Kursschiffen und Autofähren gaben die Sänger ihre Lieder zum Besten.

Erfolg für Gastgeber

Die Darbietung der Gastgeber, der Singing Sailors Crew aus Romanshorn, stiess auf grosses Interesse. Sie sangen im Hauptzelt, die Festbänke füllten sich zusehends, es wurde lautstark mitgesungen und applaudiert. Mit viel Charme und Witz präsentierten sie ihre Lieder. Nach dem Konzert erklatschte sich das Publikum eine Zugabe. Der Auftritt zu ihrem 20-Jahre-Jubiläum war ein voller Erfolg. Am Samstagabend fand die Sailors Gala statt. Die besten Chöre und Gruppen traten noch einmal auf der Hauptbühneauf.


Befragt


«Schiffbruch und Mädchen»

Rude Sunde

Rude Sunde

Chorleiter Neuseeland

Herr Sunde, Sie sind mit Ihrer Gruppe weit gereist für dieses Festival, wie gefällt es Ihnen hier?

Es ist phantastisch. Wir sind direkt am See, das Wetter ist wunderbar und die Leute sind freundlich.

Wie lange singen Sie schon Shantys und Seasongs?

Ich mache seit 50 Jahren Volksmusik. Vor 13 Jahren hat sich die Gruppe gebildet, um Shantys und Seasongs zu singen.

Was ist der Unterschied zwischen einem Shanty und einem Seasong?

Shantys sind Arbeitslieder und Seasongs sind Balladen, die eher in der Freizeit gesungen wurden. Ich schreibe selber Seasongs. Die Lieder handeln insbesondere von Schiffen, Schiffbruch und Mädchen. Ich selbst bin kein Segler, wohne aber in Hafennähe in Auckland.

Woher nehmen Sie die Ideen für Ihre selbst komponierten Lieder?

Ich lasse mich inspirieren. Die Idee für meinen ersten Song habe ich einem tragischen Schiffsunglück zu verdanken.

Werden Sie beim Slowup mit dabei sein?

Ich bin schon 60 Jahre nicht mehr Rad gefahren; also eher nicht. Am Montag reisen wir wieder ab. (jhe)

Abbild aus der Zeitung: Romanshorn Tagblatt vom Montag, 27. August 2007:

Zeitungsausschnitt aus Romanshorn Tagblatt vom 27. August 2007 Zeitungsausschnitt aus Romanshorn Tagblatt vom 28. August 2007

Abbild aus der Zeitung: Romanshorn Tagblatt vom Dienstag, 28. August 2007:

Zeitungsausschnitt aus Romanshorn Tagblatt Dienstag

top

Jubikonzert Spiez 2006

Falls Sie mit Ihrem Gerät oder Browser das Video nicht abspielen können, laden sie das für sie geeignete Video herunter:

Fürs iPhone 3

Fürs iPode 3 mit mittlerer Auflösung

Fürs iPode 3 mit kleiner Auflösung

Für den PC mit VLC-Player abspielen

top

Cuxhaven 2004

zu Fotogalerie

Nockherberg München 1997

Shanty-Chor Spiez auf deutscher Bühne
Shanty-Chor Spiez auf deutscher Bühne

top

Der Shanty-Chor Spiez auf der Kershones 1992

Shanty-Chor Spiez auf hoher See 1992
Shanty-Chor Spiez 1992 mit der Kershones auf hoher See

top

Ausgetretene

zur Dokumentation der Ausgetretenen